Netzwerken in Sachen Videoproduktion

Film- und Animationsprofis treffen sich in Leipzig zur Fachtagung CAVA

22. November 2010. Am Donnerstag, dem 25. November, trifft sich die Fachwelt der 3-D-Anination zur CAVA . Conference for Animation and Video Artists in der Leipzig School Of Design. Von 13 bis 20 Uhr werden namhafte Referenten über ihre neuesten Projekte berichten. Sie beleuchten aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich virtuelle Visualisierung. Der Schwerpunkt liegt auf 3D- Visualisierung, Animation und Video FX. CAVA richtet sich an Experten, Professionals, Studenten, Soft- und Hardwarehersteller sowie Computerspezialisten.

Ein Highlight bei der von der Agentur STROM IM ZOO organisierten Veranstaltung ist der Vortrag von Edwin Bartnik (ANIMAGIX), der die Verantwortung für die Zusammenführung verschiedener Aufnahmeelemente (Compositing) im neuen Trickfilms "Das Sandmännchen - Abenteuer im Traumland" getragen hat. 

Weitere Redebeiträge halten Gordon Adler von lintje und Sebastian König von 3dzentrale. Gordon Adler wird sich in seinem Vortrag "Cinema 4D - Produktvisualisierung & After Effects Tricks" mit Visualisierung durch das Programm Cinema 4D R12 und mit Adobe After Effects beschäftigen. Sebastian König führt mit "Blender 2.5 - Open Source in der Production Pipeline" in die Open-Source-Software Blender ein und zeigt weiterführende Anwendungsmöglichkeiten.

Anmeldungen sind jederzeit möglich:
www.cava-deutschland.de/teilnahme-anmelden

www.cava-deutschland.de
www.leipzigschoolofdesign.de

Hintergrund:

Die Industriedesigner Steve Hauswald und Thomas Schneider haben die Leipzig School Of Design im Frühjahr 2010 gegründet. Die Schule besteht aus zwei Bereichen: dem Vorstudium und den Weiterbildungskursen für Professionals (u. a. als Apple Authorized Training Center). Mit der Studiumsvorbereitung haben die Gründer ein Prinzip, das es in vielen Ländern bereits gibt, erstmals nach Deutschland geholt. Darüber hinaus stellt die Leipzig School Of Design ihre Räumlichkeiten und Kapazitäten in Leipzig/Plagwitz künstlerischen Projekten sowie Initiativen zur Verfügung.

Medienkontakt: 
Martina Zentner 
Tel.: 0341 3338-153 
mz@westend-pr.de 

← zurück