Sächsischer Staatspreis für Design

10.08.2016 - 09:22

Sächsischer Staatspreis für Design

LSOD Geschäftsführer Thomas Schneider ist durch den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in die Jury des Sächsischen Staatspreises für Design berufen worden und entscheidet über die diesjährigen Preisträger mit.

Der Wettbewerb um den Preis steht 2016 unter dem Motto „Nachhaltigkeit durch Design - Verantwortung für die ZUKUNFT“. Bewerben konnten sich sächsische Unternehmen, Designer/-innen, Agenturen und Nachwuchstalente um Preise in den Kategorien Kommunikations- und Nachwuchsdesign. Am 1. und 2. September 2016 entscheidet die Jury welche innovativen Produkte und Designs nominiert werden. Die Gewinner werden am 24. Oktober zur Preisverleihung im Albertinum in Dresden bekannt gegeben.

Im Anschluss an die Jurysitzung werden am 2. September 2016 alle Wettbewerbseinreichungen im Gebäude der Deutschen Werkstätten Hellerau öffentlich ausgestellt. Die Besucher haben die Möglichkeit in einem Online-Voting ihren Favoriten zu küren und ihm eine Stimme für den Publikumspreis zu geben.

Die herausragenden Leistungen des Sächsischen Designs werden bis 2017 auf einer Ausstellungstour in Deutschland gezeigt.

Der Sächsischer Staatspreis für Design ist mit 50.000 Euro einer der höchstdotierten Designpreise in Deutschland. Die Teilnahme am Wettbewerb ist im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Designpreisen mit keinerlei Kosten und Rechteabtretung für die Bewerber/-innen verbunden.

Leistungsschau des Sächsischen Designs
Freitag, 2. September 2016 um 16:00
GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden

Preisverleihung Sächsische Staatspreis für Design
Montag, 24. Oktober 2016
Albertinum, Dresden

Ausstellungstournee

November 2016 bis II. Quartal 2017

Industriemuseum Chemnitz und Hamburg exportdesign

http://www.design-in-sachsen.de

← zurück